Darmkrebs – Vorsorge

Vermeiden statt Leiden – Aktiv gegen Darmkrebs!

Das Lebenszeitrisiko an Darmkrebs zu erkranken liegt bei ca. 6%. Bekannt ist, dass Darmkrebs meist aus zunächst gutartigen Vorstufen entsteht. Diese gutartigen Vorstufen werden Polypen genanntPolypen sind insbesondere bei Menschen über 50 sehr weit verbreitet. Der aus diesen Polypen entstehende Darmkrebs wächst sehr langsam meistens über einen Zeitraum von 10 – 15 Jahren. Der oder die Erkrankte spüren die Polypen und den entstehenden Darmkrebs lange Zeit nicht.

 Die Darmspiegelung (Koloskopie) ist der Goldstandard in der Darmkrebsvorsorge mit einer Detektionsrate von über 95%. Die Koloskopie ist mit einer sehr geringen Komplikationsrate behaftet. Die Komplikationsrate für Blutungen oder eine Perforation wird zwischen 0,01% und 0,6% angegeben, daher kann die Koloskopie als sehr sicher angesehen werden.

Langzeituntersuchungen aus Deutschland haben gezeigt, dass durch Vorsorgekoloskopien bisher ca. 300.000 Polypen (Adenome) entfernt und ca. 43.000 Karzinome in frühen Stadien entdeckt werden konnten. Modellrechnungen des Deutschen Krebsforschungszentrums kommen zum Ergebnis dass durch Vorsorgekoloskopien in Deutschland über 100.000 Karzinome verhindert oder geheilt werden konnten.

Die aktuellen Vorsorge- und Früherkennungsregelung für gesetzlich Krankenversicherte empfehlen den Stuhlbluttest ab 50 Jahren jährlich bis 5 und ab 55 die Vorsorgekoloskopie mit Wiederholung nach 10 Jahren bei unauffälligem Erstbefund. Sie haben seit Oktober 2002 Anspruch auf diese Untersuchungen, die Gesetzlichen und die Privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten.

Das Zentrum für Endoskopie berät sie gerne zu Fragen bezüglich Ihrer Darmkrebsvorsorge und ist in der Stiftung Lebensblicke, die sich zum Ziel gemacht hat die Neuerkrankungsrate an Darmkrebs bis zum Jahr 2020 um ein Drittel zu verringern, engagiert. Wir unterstützen dieses Ziel aktiv als Regionalbeauftragte der Stiftung Lebensblicke.

3 Punkte-Plan der Stiftung Lebensblicke zur Vermeidung von Darmkrebs 

  1. Achten Sie auf die richtige Ernährung!
  2. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Lebensstil stimmt!
  3. Nehmen Sie unbedingt an den Vorsorgeuntersuchungen teil!
Top